Flusensieb reinigen – Anleitung und Tipps

flusensieb-miele

Ein Leben ohne Waschmaschine? Heute unvorstellbar, zumal es sich um einen der wichtigsten Haushaltshelfer überhaupt handelt. Schließlich können Sie einfach Ihre dreckige Wäsche in die Maschine geben, diese anschalten und noch rund einer Stunde später kommt saubere und frisch duftende Wäsche zum Vorschein. Doch auch wenn die Waschmaschine noch so wichtig und unverzichtbar ist, gehen nur die wenigsten mit dem Haushaltsgerät ordnungsgemäß um. Denn damit die Maschine nicht an ihrer Wirkung einbüßt, ist es wichtig, dass sie in regelmäßigen Abständen gewartet wird. Sonst kann es passieren, dass die Technik nicht mehr einwandfrei funktioniert oder andere Schäden den Betrieb stören. Zu den kleineren Wartungsarbeiten, die jeder Waschmaschinenbesitzer selber schnell und ohne großen Zeitaufwand erledigen kann, ist die Reinigung des Flusensiebs zu zählen. Doch wie sollte die Flusensieb Reinigung vonstatten gehen? Worauf ist zu achten? Unser Ratgeber wird Ihnen die Antworten auf diese Fragen liefern.

Welche Funktion hat das Flusensieb?

waschtrommelInnerhalb des Waschmaschinensystems nimmt das Flusensieb eine sehr wichtige Rolle ein. Auch wenn es sich nur um eine vergleichsweise kleine Komponente handelt. Doch da dieses Flusensieb, welches auch als Fusselsieb, Fremdkörperfalle oder Kleinteilfalle bezeichnet wird, in seiner Hauptfunktion Fremdkörper aus der Waschtrommel auffängt, dürfte schnell die große Bedeutung klar werden.

Denn jeder von uns hat schon Mal ein Taschentuch, Münzen oder Schmuck in der Hosentasche vergessen. Auch andere Kleinteile wie Nägel, Schrauben und Co. finden immer wieder den Weg in die Waschmaschine, wo sie nichts zu suchen haben.

Damit diese Kleinteile nicht die Laugenpumpe blockieren, werden sie vom Flusensieb aufgefangen und angesammelt. Im Flusensieb kann sich mit der Zeit neben jeder Menge Fusseln auch diverser anderer kleiner Teile ansammeln, was zur Folge hätte, dass Laugenwasser nicht mehr richtig aus der Waschmaschine gepumpt wird oder auch die eigentlich frische, saubere Wäsche mit immer mehr Fusseln aus der Maschine kommen.

Flusensieb reinigen: Anleitung

Dann ist es höchste Zeit, das Flusensieb zu reinigen. Wie Sie dabei vorgehen sollten, verrät unsere folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung.

  • Um das Waschmaschinen Flusensieb reinigen zu können, muss man erstmal wissen, wo es sich befindet. In der Regel finden Sie das Flusensieb im unteren Drittel der Vorderseite der Waschmaschine. Es versteckt sich hinter einer runden oder eckigen Verkleidungsblende oder Abschlussdeckel.
  • Als nächstes wird die Blende oder Deckel entfernt. Hat ihre Waschmaschine einen Abschlussdeckel, bietet sich die Zuhilfenahme eines Schraubenziehers an, da die Abdeckung über eine extra Öffnung verfügt. Hierbei sollten Sie aber äußerst vorsichtig zu Werke gehen, damit Sie mit dem Schraubenzieher nichts zerbrechen.
  • Danach sollten Sie ein flaches Gefäß unter die Öffnung des Flusensiebs halten, da noch mit Restwasser zu rechnen ist, welches schwallartig herausschießen wird. Bereits jetzt kann das Wasser Flusen, Knöpfe, Münzen oder andere Fremdkörper enthalten, die sich im Sieb gesammelt haben. Die Flusensieb Reinigung ist damit aber noch nicht vollendet.
  • Nehmen Sie das Flusensieb aus der Waschmaschine heraus und säubern es unter fließendem Wasser. Für die grobe Reinigung nutzen Sie, ähnlich wie beim Sieb in der Dusche, Ihre Hände. Reiben Sie die äußere Seite des Flusensiebs am besten mit einem weichen Mikrofasertuch ab, damit der Großteil der Flusen entfernt wird.
  • Danach steht die gründlichere Reinigung an, wobei hierfür eine Bürste zum Einsatz kommen sollte. Legen Sie das Sieb hierfür in ein Wasserbad oder aber auch in die Badewanne oder Dusche. Achten Sie aber darauf, dass der Abfluss seinerseits mit einem Haarsieb geschützt wird, damit die entfernten Flusen aus dem Flusensieb nicht gleich den Abfluss verstopfen. Das Sieb sollte mit einem höchstmöglichen Wasserdruck (egal ob aus Wasserhahn oder Braus) gereinigt werden, wobei Sie das Sieb unter dem Wasserstrahl in alle Richtungen drehen sollten. So wird sichergestellt, dass das Flusensieb auch wirklich gründlich gereinigt wird.
  • Für die Waschmaschinen Flusensieb Reinigung können Sie durchaus auch ein bisschen Haarspülung verwenden, da sich somit die Flusen besser und leichter lösen und das Sieb zudem schön sauber wird. Danach aber unbedingt mit klarem Wasser nachspülen, damit alle Reinigungsrückstände beseitigt werden. Schließlich erleichtern diese später das Anhaften neuer Fusseln im Sieb.
  • Das Flusensieb sollten Sie nun trocknen lassen oder Sie nehmen erneut ein fusselfreies Handtuch oder Mikrofasertuch zu Hilfe.
  • Bevor das Sieb wieder in die Waschmaschine eingesetzt wird, sollten Sie auch die dafür vorgesehene Öffnung gründlich säubern.
  • Zu guter Letzt setzen Sie das Flusensieb wieder ein und montieren dann die Verkleidungsblende oder den Abschlussdeckel.

Wie oft Flusensieb reinigen?

Grundsätzlich lautet die Empfehlung, dass Sie das Flusensieb der Waschmaschine regelmäßig reinigen sollten. Einfach um präventiv zu handeln, so dass die Maschine weiterhin ihre volle Funktion und Leistung erfüllen kann und nicht unnötig beeinträchtigt wird.

Tipp! Dabei reicht es aber aus, alle sechs Monate das Sieb zu reinigen.

Die Häufigkeit der Flusensiebreinigung hängt aber natürlich auch mit ihrem Waschverhalten zusammen.

ca. alle 6 Monate oder bei Bedarf ca. alle 3 Monate oder bei Bedarf
  • selten waschen
  • keine Tiere im Haushalt
  • keine Taschentücher mitgewaschen
  • nur selten Wollsachen gewaschen
  • besonders viel gewaschen wird
  • oder regelmäßig Papier- oder Taschentücher in den Taschen vergessen werden
  • oder Personen mit lange Haaren im Haushalt leben, deren Haare sich an der zu waschenden Kleidung festsetzen
  • oder öfter Wollsachen gewaschen werden

Es schadet keinesfalls, wenn alle drei bis vier Monate das Flusensieb gereinigt bzw. überprüft wird. Hier heißt die Prämisse: Lieber zu oft als zu wenig!

Vor- und Nachteile der sachgerechten Reinigung des Flusensiebs

  • einfach zu reinigen
  • muss in den meisten Fällen nur alle 3 bis 6 Monate gereinigt werden, wobei das von Ihrer Nutzung abhängt
  • bei Nichtbeachtung kann es zu Störungen im Betrieb der Waschmaschine kommen

Neuen Kommentar verfassen