Keilriemen – unabdingbar für Ihre Waschmaschine

keilriemen-drehflex Damit Ihre Waschmaschinen einwandfrei funktioniert, braucht Sie einen Keilriemen. Diese gehören aber genau wie beim Auto zu den klassischen Verschleißteilen und können mit der Zeit durchaus porös werden oder reißen. Dann führt kein Weg an einem Wechsel des Riemens vorbei, wobei das Wechseln durchaus in Eigenregie ausgeführt werden kann. Falls Sie diesbezüglich Hilfe brauchen, finden Sie im Folgenden Antworten auf viele Fragen rund zum Thema Keilriemen Waschmaschine. Angefangen von dessen Funktion über eine Kaufberatung bis hin zur Wechselanleitung. Sie werden sehen, mit den richtigen Tipps und Technik können Sie ganz ohne professionelle Hilfe den Antriebsriemen wechseln und Ihre Waschmaschine reparieren.

Keilriemen Waschmaschine Test 2016

Welche Funktion hat der Waschmaschinen Keilriemen?

keilriemen-bomann Bei Keilriemen denken die meisten sofort an ein Auto. Schließlich sorgt der Keilriemen dafür, das neben der Lichtmaschine meist auch die Wasserpumpe, der Ventilator oder die Hydraulikpumpe für die Servolenkung anzutreiben. Aber es gibt auch Keilriemen Waschmaschine. Ohne Keilriemen kann die Waschmaschine nicht funktionieren. Doch welche Funktion hat der Riemen bei der Waschmaschine?

Die Funktion des Keilriemen Waschmaschinen liegt darin, die Kraft des Motors auf die Waschtrommel zu übertragen, so dass diese überhaupt anfängt sich zu drehen und die Wäsche gewaschen werden kann. Erkennen lässt sich der Keilriemen an der glatten Außenfläche, die in Innenrichtung keilförmig ist – daher auch der Name Keilriemen. Vor allem in Fahrzeugen werden diese Form von Riemen aber so gut wie nicht mehr eingesetzt. Stattdessen finden mehr und mehr die so genannten Keilrippenriemen Verwendung, welche gewisse Vorteile mit sich bringen. Dazu gehört beispielsweise, dass die Kraftübertragung bei einem Keilrippenriemen, die auch oft nur als Rippenriemen bezeichnet werden, deutlich besser als bei einem konventionellen Keilriemen ist. Der Einfachheit halber werden wir aber im Folgenden bei der Bezeichnung Keilriemen bleiben.

Kein Riemen, keine frische Wäsche

Genau wie beim Auto kann der Keilriemen der Waschmaschinen reißen. Die Folge ist, dass die Maschine lahmgelegt wird. Zwar kann die Waschmaschine noch Wasser ziehen, aber da die Kraftübertragung des Motors auf die Waschtrommel nicht mehr gegeben ist, bewegt sich die Trommel auch nicht mehr und es finden kein Waschvorgang statt. In diesem Fall müssen Sie den Riemen wechseln. Der Keilriemen Wechsel bei der Waschmaschinen lässt sich mit etwas handwerklichem Geschick und mit der richtigen Technik selbst durchführen. Aber natürlich können Sie auch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, wobei dies mit höheren Kosten verbunden ist.

Keilriemen für Waschmaschine kaufen: Darauf müssen Sie achten

Ist der Keilriemen der Waschmaschine gerissen, müssen Sie erstmal einen neuen Riemen kaufen. Diese Ersatzteile gibt es für alle Waschmaschinen, Waschtrockner oder auch Trockner, wobei diese sowohl im Fachhandel als auch im Internet – z.B. in unserem Shop – erhältlich sind.

In der Regel sind Keilriemen bzw. Antriebsriemen genormt, so dass Sie unabhängig vom Hersteller der Waschmaschine Keilriemen verwenden können. Wer auf Nummer sicher gehen will, besorgt sich den Riemen vom jeweiligen Hersteller wie Miele (Miele Waschmaschine), Electrolux, Siemens (Siemens Waschmaschine), Bomann (Bomann Waschmaschine) und Co. als Originalzubehör oder aber Sie schauen sich bei einem Drittanbieter (z.B. Drehflex) um. Deren Produkte sind meist deutlich günstiger, dafür erfahrungsgemäß genau so gut und ebenfalls über das Internet erhältlich. Notfalls lesen Sie Testberichte oder Erfahrungsberichte von anderen Verbrauchern.

Vergewissern Sie sich aber vor dem Kauf, dass der Keilriemen auch mit Ihrem Gerät kompatibel ist. Angaben diesbezüglich können Sie der Produktbeschreibung entnehmen. Werfen Sie am besten einen Blick auf die Riemenbezeichnung des alten Riemens (steht auf dem Keilriemen). Die Bezeichnung des Keilriemen ist aber nicht die tatsächliche Länge, sondern vielmehr wird damit die Länge beschrieben, die der Riemen bei höchster Belastung erreichen kann. Daher zwingend den Aufdruck beachten und nicht den Riemen messen.

Tipp! Ansonsten können Sie sich auch im Internet mit Hilfe einer Umrechnungstabelle informieren, welche Normen es für einen Keilriemen für Waschmaschinen gibt und wie lang er wirklich sein sollte. Alles was Sie hierfür benötigen, ist die genaue Modellbezeichnung Ihrer Waschmaschine.

Keilriemen bei Waschmaschine selber wechseln: Anleitung und Tipps

Wenn Sie den Keilriemen der Waschmaschine selber wechseln wollen, geht das mit der richtigen Technik und Beachtung ein paar Tricks relativ leicht und dauert auch nur ein paar Minuten. Folgende Anleitung wird Ihnen eine Hilfe sein:

  • Ist der Keilriemen gerissen, muss dieser zunächst entfernt werden. Beim Vergleich zwischen alten und neuen Riemen wird Ihnen schnell auffallen, dass der neue viel kleiner ist. Hierfür gibt es eine logische Erklärung, denn der alte Riemen leiert mit der Zeit aus. Doch da es – wie bereits erwähnt – auch für Keilriemen Waschmaschine Normen gibt, ist die Gefahr eines zu kleinen Keilriemen für Ihre Waschmaschine sehr gering und fast auszuschließen.
  • Doch da der neue Keilriemen noch sehr straff und nicht ausgeleiert ist, lässt sich dieser nur schwer und mit einer gehörigen Portion Kraft wechseln, was die Angelegenheit nicht leichter macht. Ansonsten hilft aber die richtige Technik sowie ein paar Tricks, damit Sie den Keilriemen über die Räder vom Motor und Trommel ziehen und spannen können.
  • Um den Riemen ohne große Kraftanstrengung aufzuziehen, sollte er als erstes über die Antriebswelle vom Motor gelegt werden. Bei der Antriebswelle handelt es sich um das Rad, welches direkt am Motor ist.
  • Nun wird der Keilriemen möglichst weit über das Schwungrad der Trommel gezogen, wie es ohne Anstrengung möglich ist.
  • Der Keilriemen sollte nun mittels Kabelbinder auf dem Schwungrad fixiert werden, so dass dieser von dort nicht mehr herunterrutschen kann.
  • Wird das Schwungrad nun per Hand langsam gedreht, wird sich der Riemen ganz automatisch aufziehen, wobei keine Muskelkraft vonnöten ist.
  • Wenn der Keilriemen vollständig aufgezogen ist, müssen nur noch der oder die Kabelbinder entfernt werden, damit die Waschmaschine wieder ihren Betrieb aufnehmen kann. Hierfür können Sie beispielsweise ein scharfes Messer benutzen.
  • Seien Sie aber äußerst vorsichtig und gehen behutsam vor, da Sie beim Entfernen des / der Kabelbinder den Keilriemen durchaus beschädigen können. Sollten Sie in den Riemen schneiden, müssen Sie erneut den Keilriemen Waschmaschine wechseln.

Wir hoffen Ihnen die richtigen Antworten auf Ihre Fragen zum Wechseln des Antriebsriemen der Waschmaschine gegeben zu haben, wobei der Austausch mit dieser Technik schnell und mühelos erfolgt. Sollte die Maschine nach dem Keilriemen Wechseln wider Erwarten nicht funktionieren, dann sollten Sie sich an den Kundendienst Ihres Herstellers oder einen Reparaturservice wenden.

Europart Drehflex AEG
Gründungsjahr 1948 unbekannt 1883
Besonderheiten
  • Profi im Bereich des Werkstattbedarfs
    weltweiter Versand
  • Händler von Ersatzteilen
    günstiger Zubehör
  • intuitiv bedienbar
  • Spezialist für Haushaltsgeräte

Vor- und Nachteile eines Keilriemens

  • wichtig für den Betrieb
  • günstige Preise
  • schwieriger Einbau

Unsere Shop Kooperation bietet große Auswahl und günstige Preise

Sollten Sie neue Keilrippenriemen oder Keilriemen für Waschmaschinen benötigen, können Sie direkt in unserem Shop das passende Ersatzteil bestellen. Wir bieten die Riemen als Originalzubehör oder von Drittanbietern an. Sie haben die freie Wahl. Die Kosten für neue Antriebsriemen sind überschaubar, wobei der Versand ab einer gewissen Bestellsumme kostenfrei für Sie ist. Da wir seit vielen Jahren professionell mit großen und starken Partner kooperieren, sind wir in der Lage, besonders günstige Preise sowie einen schnellen und reibungslosen Versand in Aussicht zu stellen.